Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

15 Fragen an …Kai Berking

Egal ob Fahrzeuge, Arbeitskleidung oder Druckerpapier: Bei Beschaffungen jeglicher Art für die ALBA Group redet er ein gewichtiges Wörtchen mit: Kai Berking. In seinem Job als Einkaufsleiter des Geschäftsbereichs Waste and Metals sorgt er dafür, dass nicht nur der Preis und die Qualität der eingekauften Waren am Ende stimmen, sondern auch die gesamten Kosten einer Beschaffung. Privat genießt der 53-Jährige die Zeit mit seiner Familie, würde gerne einmal einen Kunstgeschichte-Kurs an der Volkshochschule besuchen und träumt davon, einmal auf einem Flugzeugträger Urlaub zu machen.

 

Ein guter Arbeitstag beginnt mit …
… einem Frühstück mit der Familie.

Mein erstes Geld verdient habe ich …
… im Alter von sechs Jahren mit dem Verkauf von Gänseblümchen-Sträußen an die Nachbarn.

Die Zeit vergesse ich …
… auf einer leeren Autobahn.

Ich wollte schon immer …
… mal auf einem Flugzeugträger Urlaub machen (als großer Fan des Films „Top Gun“).

Ich habe noch nie …
… als Hockeytorwart gespielt, sonst aber auf allen Positionen.

Wenn ich an der Volkshochschule einen Kurs belegen würde, …
… wäre es zu einem kunstgeschichtlichen Thema.

Mein peinlichstes Erlebnis war …
… eines, über das ich nicht sprechen kann; das zweitpeinlichste aber war, vom 10-Meter-Turm wieder herunterzusteigen.

Es bringt mich auf die Palme, wenn …
… ich auf Unehrlichkeit gepaart mit Dummheit treffe.

Ich bringe andere auf die Palme, …
… indem ich etwas Schönes auf die Palme lege? Nein, keine Ahnung, das ist sicherlich situations- und typbezogen.

Ich verreise nie …
… ohne eine Kreditkarte.

Mit 18 Jahren wollte ich …
… Koch werden, es ist aber beim Hobbykoch geblieben.

Mein Lieblingsessen …
… sind Königsberger Klopse.

Was die wenigsten über mich wissen, ist…
… herauszufinden.

Heimat bedeutet für mich …
… der Ort, an dem meine Familie ist.

Mein Weg führt mich …
… gut, dass ich das nicht weiß.

 

Einen Kommentar verfassen