Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

15 Fragen an ... Nicole Riedel

Nicole Riedel mag es gerne originell. Mit einer großen Portion Humor und noch mehr Energie bringt die Marketingmanagerin Vertrieb unseren Auftritt beim Kunden auf Vordermann. Ihr eigener Auftritt ist nicht minder spektakulär – besonders, wenn die 48-Jährige mal wieder als Rudi Recycle unterwegs ist, beispielsweise beim Firmenlauf.

Ein guter Arbeitstag beginnt mit …
… meinen Kollegen.

Mein erstes Geld verdient habe ich …
… mit 13 Jahren verdient. Jeden Morgen vor der Schule habe ich – winters wie sommers – ‚Die Wahrheit‘ ausgetragen, die Zeitung der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins. (Mein Vater begann sich seinerzeit massiv Sorgen zu machen, wie um Himmels Willen denn die politische Früherziehung derart fehlschlagen konnte.)

Die Zeit vergesse ich …
… wenn ich schlafe.

Ich wollte schon immer …
… einmal im Leben Herthinho sein! Oder einen 100-Meter-Sprint gegen Carl Lewis bestreiten.

Ich habe noch nie …
… im Lotto gewonnen.

Wenn ich an der Volkshochschule einen Kurs belegen würde …
… wäre das ein Nähkurs. Ich finde nichts toller, als sich seine Sachen selbst schneidern zu können. Vermutlich fehlen mir dafür jedoch Geduld und Talent.

Mein peinlichstes Erlebnis war …
… oh Gott, davon gibt es so einige … Das erste, an das ich mich erinnere ist, dass ich beim Turnen in der Schule vom Stufenbarren geknallt bin und meine Klassenkameraden sich totgelacht haben.

Es bringt mich auf die Palme, …
… wenn meine Mutter mich behandelt, als sei ich nach wie vor ein Kleinkind.

Ich bringe andere auf die Palme, …
… wenn ich ohne Punkt und Komma rede.

Ich verreise gerne ohne …
… (gültige) Ausweisdokumente.

Mit 18 Jahren wollte ich …
… ENDLICH den Führerschein machen.

Mein Lieblingsessen ist …
… das Hühnerfrikassee meiner Mutter.

Was die wenigsten über mich wissen, ist…
… dass ich als Kind unbedingt Berti Voigts heiraten wollte.

Heimat bedeutet für mich …
… Berlin! Und meine Familie.

Mein Weg führt mich …
… immer zurück nach Berlin.

Einen Kommentar verfassen