Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

15 Fragen an Susanne Nitzsche

Sie haben eine gute Idee? Bestens! Bei Susanne Nitzsche sind Sie damit genau an der richtigen Adresse.

 

Die 35-Jährige ist Leiterin des ALBA-InnovationLAB – jenem speziellen Ort, an dem unser Unternehmen seit vergangenem Jahr Zukunftsprojekte bündelt und vorantreibt. Dazu arbeitet das LAB-Team nicht nur mit renommierten Kooperationspartnern zusammen, sondern auch mit Kollegen aus allen Teilen der ALBA Group. Auch privat interessiert sich Susanne Nitzsche für Trends. Um eines macht sie allerdings einen großen Bogen: Lakritz.

 

Ein guter Arbeitstag beginnt mit …
… einem kurzen Stand-Up, um fokussiert und motiviert zu starten – und mit Kaffee!

Was ich an meinem Job toll finde, …
… moderne Arbeitsweisen anzuwenden und zu vermitteln und damit das Team zu begeistern.

Die Zeit vergesse ich, …
… wenn ich mit Digital-Experten an Lösungen für unsere Branche arbeite wie beispielsweise der Bestandsmessung auf Schrottplätzen mithilfe von Drohnen.

Worauf ich nie im Büro verzichten könnte sind, …
… Post-its und Marker.

Ich habe schon immer …
… gern Neues ausprobiert. Die Digitalisierung sehe ich für Deutschland daher als großartige Chance.

Ich habe noch nie …
… Lakritz gemocht.

Das Beste an beruflichen Herausforderungen, ist, …
… dass man aus seinen gewohnten Mustern ausbrechen muss, um sie zu meistern. Das Problem ist dann gelöst und von der neu gelernten Technik profitiert man sein Leben lang.

Wenn ich an der Volkshochschule einen Kurs belegen würde, …
… dann im Programmieren, um Technologien, die ich tagtäglich benutze, besser zu verstehen.

Mein peinlichstes Erlebnis, …
… bleibt mein Geheimnis.

Es bringt mich auf die Palme, …
… wenn mir jemand sagt: “Das haben wir schon immer so gemacht”.

Ich verreise nie ohne …
… meine Familie und mein Smartphone.

Mit 18 Jahren wollte ich …
… kein Lakritz essen.

Mein Lieblingsessen …
… alles außer Lakritz – und Mohn.

Heimat bedeutet für mich …
… Menschen, um mich zu haben, die mir etwas bedeuten.

Was mich derzeit bewegt, sind …
… Fragen, inwieweit moderne Technologien, Trends und Innovationen die Recyclingbranche – dabei natürlich ganz speziell ALBA – verändern und beeinflussen werden.

 

Einen Kommentar verfassen