Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

15 Fragen an … Uwe Hellwig

Seit rund einem Jahr ist Uwe Hellwig Geschäftsführer der ALBA Uckermark und hat mit seinem Team so einiges auf die Beine gestellt. Aktueller Coup: die nagelneue Mikrosite der Gesellschaft, die seit einigen Wochen online ist und Interessierten einen großen Serviceteil bietet. Sportlich geht es bei dem 54-jährigen Uckermärker auch privat zu. Besonders hoch im Kurs stehen Dartspielen und Boxen – Letzteres allerdings als Zuschauer!

Ein guter Arbeitstag beginnt …
… mit einem ausgiebigen Frühstück gemeinsam mit meiner Frau. Egal zu welcher Uhrzeit.

Mein erstes Geld verdient habe ich …
… mit Musizieren auf Rentner-Weihnachtsfeiern. Da war ich acht Jahre alt.

Die Zeit vergesse ich …
… beim Darts. Ich spiele ausschließlich Steel-Darts.

Ich wollte schon immer …
… Lokführer werden. Mit 24 Jahren hatte ich alle E-Lok- und Diesellok-Patente in der Tasche.

Ich habe noch nie …
… Henry Maske persönlich getroffen. Wäre mal toll, da ich ein großer Fan von seinen boxerischen Fähigkeiten war bzw. bin. Er hat ja seine Gegner sehr strategisch geboxt. Bei all seinen Profikämpfen war ich live dabei.

Wenn ich an der Volkshochschule einen Kurs belegen würde …
… wäre es das Fach Polnisch.

Mein peinlichstes Erlebnis war …
… hatte ich in einem Hotel. Auf dem Bett lag eine kleine Tafel Schokolade zur Begrüßung. Ich bin darauf eingeschlafen. Mehr sag ich nicht …

Es bringt mich auf die Palme, …
… wenn meine Mitmenschen immer nur in Problemen denken und nicht in Lösungen.

Ich bringe andere auf die Palme, …
… das sollten Sie die anderen fragen.

Ich verreise nie ohne …
… ohne mein eigenes Kopfkissen.

Mit 18 Jahren wollte ich …
… auf keinen Fall zur Armee. Mit 20 Jahren hat es mich dann doch erwischt: Grundwehrdienst 18 Monate.

Mein Lieblingsessen ist …
… Bauchfleisch mit dicken Wruken (für alle Nicht-Norddeutschen: Steckrüben).

Was die wenigsten über mich wissen, ist …
… dass ich Trompete spielen kann.

Heimat bedeutet für mich …
… zu Hause in der Uckermark zu sein.

Mein Weg führt mich …
… und meine Familie hoffentlich immer gesund an die uns gesetzten Ziele.

 

Einen Kommentar verfassen