Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

30 Jahre Mauerfall, 30 Jahre Basketball

Anlässlich des 30-jährigen Mauerfall-Jubiläums am 9. November hatten sich die ALBA Group und die Basketballer von ALBA BERLIN eine besondere Aktion ausgedacht. Nicht nur der Mauerfall, auch der Geburtstag des Klubs jährt sich in diesem Jahr zum dreißigsten Mal. Die Originalteile der Mauer, die auf dem Betriebsgelände am Hultschiner Damm in Berlin-Mahlsdorf stehen, besprühte Niels Giffey, gebürtiger Berliner und Kapitän der Basketballer, mit einem passenden Schriftzug. „Ich bin ja erst zwei Jahre nachdem Mauerfall geboren und habe die spannende Zeit der Wiedervereinigung nicht live miterlebt. Von daher bin ich da nicht so emotional. Aber meine Eltern sind Ostdeutsche und für sie war es unglaublich positiv“, sagte Giffey. Die Teilung Deutschlands gehöre für ihn der Vergangenheit an: „Für mich gibt es heute „Ost“ und „West“ nicht mehr. In meiner Mannschaft haben wir Spieler aus sieben Nationen von drei Kontinenten – auch deshalb ist Berlin für mich einfach international.“

Einen Kommentar verfassen