Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

ALBA Group erhält Auszeichnung „Faire Ausbildung“

Erstmalig wurde die ALBA Group für die Qualität ihrer Ausbildung mit dem Gütesiegel „Faire Ausbildung“ ausgezeichnet. Das unabhängige Beratungs- und Marktforschungsinstitut trendence, das das Zertifikat zum dritten Mal verlieh, beurteilte die Ausbildung in der ALBA Group anhand von verschiedenen Kriterien: „Bewerbungsprozess und Onboarding“, „Leistungen und Rahmenbedingungen“, „Betreuung und Weiterentwicklung“ sowie „Perspektiven nach der Ausbildung bzw. dem dualen Studium“.

 

 

Im Rahmen der Zertifizierung gaben neben den Kolleginnen und Kollegen aus der Personalabteilung auch die Azubis ihre Meinung ab. Insgesamt 49 Auszubildende – und damit rund ein Drittel – nutzten die Gelegenheit und beteiligten sich an einer Online-Umfrage im vergangenen September. Teilnehmen konnten alle aktuellen und ehemaligen Auszubildenden, die ihre Ausbildung 2019 abgeschlossen hatten.

Das Ergebnis: Unsere Azubis sind mit ihrer Ausbildung zufrieden. Besonders gut – mit 77 Prozent positiven Bewertungen – steht die ALBA Group beim Thema Bewerbungsprozess und Onboarding da. Die breite Mehrheit findet, dass Jobeinsteiger einen angenehmen Bewerbungsprozess erleben und gut aufgenommen werden. Hierzu tragen zum Beispiel die jährliche große Willkommensveranstaltung in Berlin – das sogenannte Azubi Kick-Off – und die Onboarding-App bei, die Neuankömmlinge bereits vor ihrem ersten Tag mit wichtigen Infos versorgt. Das A und O aber ist selbstverständlich die enge Betreuung vor Ort durch die Ausbilderinnen und Ausbilder.

 

Auch in der Kategorie „Leistungen und Rahmenbedingungen“ schneidet die ALBA Group mit 60 Prozent gut ab. Die eigenen Potenziale ausschöpfen und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen, ohne überfordert zu werden – aus Sicht der Azubis klappt das prima.

Einen mittleren Platz (43 Prozent) belegt die ALBA Group in punkto „Betreuung und Weiterentwicklung“. Noch etwas mehr Unterstützung und Förderung wären demnach nicht schlecht – finden die Azubis.

 

Weniger gut schneidet die ALBA Group beim Thema „Perspektiven nach der Ausbildung“ ab – mit 20 Prozent im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 45. Ein möglicher Grund hierfür, so die zuständige HR-Referentin Judith Bärmann, könnte die teils zu kurzfristige Planung sein.

„Wir wollen unseren Auszubildenden durchaus attraktive Perspektiven anbieten – allerdings werden diese häufig zu spät konkretisiert und kommuniziert“, sagt Bärmann. Ein Thema an dem wir zukünftig arbeiten müssen. „Informationen zu Übernahmemöglichkeiten sollen in Zukunft deutlich früher erfolgen – schließlich wollen wir engagierte Azubis im Unternehmen halten. Als Grundlage hierfür dienen unter anderem Feedbackgespräche und ein transparenter und offener Austausch untereinander.“

Ein Schritt in die richtige Richtung – denn nicht zuletzt möchte auch die Mehrheit der Azubis in der ALBA Group bleiben, laut Umfrage 65 Prozent.

Last but not least punkten wir bei den Imagewerten: Unsere Auszubildenden finden ihren Arbeitgeber sympathisch, fair, flexibel und aufregend.

 

Judith Bärmann - HR-Referentin

Einen Kommentar hinterlassen