Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

ALBA holt sich Kommunalauftrag in Wałbrzych zurück

ALBA setzt seinen Erfolgskurs in Polen fort. Im Rahmen einer kommunalen Ausschreibung im niederschlesischen Wałbrzych holten sich unsere Kollegen nach dreijähriger Pause den Entsorgungsauftrag zurück. Für die Sammlung von Siedlungsabfällen in der 115.000-Einwohner-Stadt ist damit künftig wieder die ALBA Dolny Slask zuständig. Die Entscheidung zugunsten von ALBA hatte in der Bevölkerung sehr positive Reaktionen in den sozialen Medien hervorgerufen.

„Wir freuen uns sehr über unsere Rückkehr nach Wałbrzych“, erklärt Witold Seńczuk, Regionalleiter bei ALBA. „Unser Unternehmen ist seit über 50 Jahren fest in der Stadt verwurzelt, wir engagieren uns gesellschaftlich in den verschiedensten Bereichen. Darüber hinaus bieten wir eine hohe Qualität der Dienstleistungen, modernste Ausstattung und hohe ökologische Standards.“

Die Entsorgung in Wałbrzych soll für die Einwohner künftig noch attraktiver und serviceorienter werden. Zurzeit ersetzt ALBA sämtliche Abfallbehälter durch hochmoderne neue, zum Beispiel durch solche, deren Deckel sich bequem und hygienisch per Fußpedal öffnen lässt. Auch etliche neue Fahrzeuge sind seit Anfang November im Einsatz. Diese sind mit moderner RFID/GPS-Technik ausgestattet und entsprechen höchsten europäischen Emissionsstandards. Bei ALBA entstehen durch den Auftrag rund 50 neue Arbeitsplätze.

Einen Kommentar verfassen