Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

ALBA Metall Nord baut Standort Wilhelmshaven aus

Die ALBA Metall Nord setzt auf Wilhelmshaven und investiert in ihren Standort am Handelshafen. Auf dem Betriebsgelände an der Emsstraße finden derzeit umfangreiche Baumaßnahmen statt. Unter anderem wird die Großshredder-Anlage modernisiert und technisch auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Hierbei stehen neben der Effizienzsteigerung und einem optimierten Energiemanagement der weitere Ausbau strengster Nachhaltigkeits- und Umweltstandards im Vordergrund.

Im Rahmen der aktuellen Baumaßnahmen wird auch eine bereits vorhandene Testanlage zur kaltmechanischen Verformung von Aluminium in eine Produktionsanlage überführt und ausgebaut.

 

Bereits seit mehreren Jahren forscht die ALBA Metall Nord an der Umsetzung einer innovativen Produktidee für den Stahlwerksprozess. Hierzu haben unsere Kollegen in Zusammenarbeit mit einer süddeutschen Maschinenbaufirma eine produktionsreife Anlage entwickelt, die nun den Regelbetrieb aufnehmen wird.

Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb verpflichtet sich die ALBA Metall Nord freiwillig, ein umfangreiches Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 einzusetzen und damit die nachhaltige Umweltverträglichkeit der betrieblichen Prozesse und Produkte sicher zu stellen.

Für das laufende Jahr sind noch weitere Modernisierungs- und Umbauarbeiten in Vorbereitung.

Im nächsten Jahr feiert die ALBA Metall Nord GmbH in Wilhelmshaven als leistungsstarker Entsorgungspartner für Industrie, Handel und Gewerbe ihr 50-jähriges Jubiläum. „Durch Weitblick und Innovationsbereitschaft haben wir uns überregional zu einem führenden Stahl- und Metallrecycling-Unternehmen entwickelt“, so Geschäftsführer Patrick Kalk. „Darauf sind wir stolz und wir freuen uns, unsere Erfolgsgeschichte weiter fortzusetzen.

 

Patrick Kalk
Geschäftsführer

 

 

 

Einen Kommentar verfassen