Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

V.l.:Damon Karić und Vlado Jerkić, beide Geschäftsführer der ALBA Zenica, Maciej Lukasz Makrutzki, Prokurist der ALBA CEE und Selver Keleštura, Vertreter der Stadtverwaltung, bei der Vertragsunterzeichnung

Fortsetzung der Zusammenarbeit

Großauftrag in Bosnien: Mitte Oktober vereinbarten die Stadt Zenica und ALBA die Fortsetzung ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit um weitere 20 Jahre.

Die Ziele sind anspruchsvoll. Zenica soll, so Selver Keleštura, Sekretär der Stadtverwaltung, zu einer ‚grünen Stadt‘ werden. Hierzu gehört auch die Fortentwicklung des Entsorgungs- und Recyclingsystems in der 110.000 Einwohner-Gemeinde. ALBA Zenica d.o.o, ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem auch die Stadt beteiligt ist, soll unter anderem ein modernes Abfallwirtschaftszentrum mit systematischer Recyclingrohstoff-Verarbeitung aufbauen, wodurch die Mengen der zur regionalen Deponie gelieferten Abfälle in Zukunft deutlich verringert werden.

Bereits seit 1998 ist ALBA in Zenica aktiv. Die Kollegen kümmern sich um die vielfältigsten Aufgaben: von der Abfallsammlung über die Grünflächenpflege bis hin zum Winterdienst.

Einen Kommentar verfassen