Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

Fundstück.
Wofür steht ALBA noch?

Total verkorkt

Wer bei Kork nur an Weinflaschen denkt, dem offenbaren sich hier ganz neue Welten: Die portugiesische Marke Albacork vertreibt Krawatten, Hüte, Taschen und sogar Regenschirme aus der elastischen Baumrinde! Tobias Keller von der ALBA Süd ist während seines Urlaubs in Lissabon im Einkaufszentrum „Vasco da Gama“ auf einen kleinen Laden unseres Namensvetters gestoßen. Ob das ein Zufall war oder der ALBA-Spürsinn? Kork bietet nämlich hervorragende Recyclingmöglichkeiten, beispielsweise als Dämmstoff bei der Wärmeisolierung von Gebäuden, wird nahezu abfallfrei verarbeitet und die korkverarbeitende Industrie nutzt bereits heute zu 70 Prozent erneuerbare Energien. Wer keine Möglichkeit hat, selbst in einem der fünf Geschäfte in der portugiesischen Metropole vorbeizuschauen, findet die Produkte auch im Internet: Albacork.

Einen Kommentar verfassen