Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

V.l.: Martin Ulke und Mag. Franz Sauseng (beide Geschäftsführer Interseroh Austria), Dario Luigi Bisogni (Präsident Consorzio REMEDIA); Danilo Bonato (Präsident REMEDIA TSR)

 

Interseroh Austria verstärkt Engagement

Interseroh Austria baut seine strategische Partnerschaft im EAG-Bereich mit dem italienischen Consorzio REMEDIA aus Mailand weiter aus. Früher als geplant hat Interseroh Austria weitere 40 Prozent an REMEDIA TSR erworben, hält jetzt insgesamt 80 Prozent der Unternehmensanteile und ist damit Mehrheitsgesellschafter.

REMEDIA ist das führende Sammelsystem für Elektroaltgeräte und Batterien in Italien. Es erzielt einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro, hat 250 Partner im Logistik- und 30 im Recyclingbereich. Zahlreiche der global größten Elektrotechnik- bzw. Elektronik-Hersteller sind Gesellschafter des REMEDIA-Konsortiums, darunter Branchengrößen wie Samsung, Electrolux, Panasonic und Mitsubishi.

Interseroh und REMEDIA wollen innovative Lösungen in den Bereichen ReCycle und ReUse auch in Italien weiter ausbauen. Interseroh Austria setzt damit konsequent seine Expansions- und Wachstumsstrategie fort.

„Wir sind sehr erfreut, sechs Monate früher als vereinbart unsere Call-Option zum Erwerb weiterer 40 Prozent von REMEDIA TSR wahrzunehmen“, so Martin Ulke, Geschäftsführer von Interseroh Austria.

Einen Kommentar verfassen