Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

Living next door to ALBA

Voll in Action – die ALBA Nachhaltigkeits-WG

 

Sagt der Sascha zu ALBA: „Komm, wir gründen eine WG“. Gesagt, getan. Am 1. Oktober 2018 startete das innovative Kommunikationsprojekt „Lass ma‘ nachhaltig“: ALBA hat eine Wohngemeinschaft im Herzen Berlins gegründet, die nachhaltiges Leben präsentiert und propagiert. Und alle sollen zuschauen. Denn das Team veröffentlicht jede Woche ein Video auf YouTube, auf dem die – zumeist jungen – Zuschauer den Fortschritt verfolgen können.

Der Kanal „Lass ma‘ nachhaltig“, eine Idee von Sascha Meißner, soll vor allem junge Leute für das Recycling gewinnen und ALBA als modernes Unternehmen und „coolen“ Arbeitgeber präsentieren. Der Start verlief vielversprechend: Nach etwa einem halben Jahr knackte der Kanal die Marke von 10.000 Abonnenten auf YouTube. Auch mit der Resonanz auf Facebook (3.500 Abonnenten) und Instagram (1.700 Abonnenten) ist das Team sehr zufrieden. Insgesamt kamen bisher etwa 4.000.000 Aufrufe zusammen.

Zum Vergleich: Das sind mehr Aufrufe, als die YouTube-Kanäle der ALBA Group, Remondis, BSR, BDE e.V., Tönsmeier, Veolia Deutschland und der Berlin Recycling zusammengenommen bisher generiert haben. Damit hat ALBA mit dem Projekt bereits jetzt den erfolgreichsten Kanal der Branche aufgebaut.

 

Der clevere Dreh dabei: Ein Wettbewerb für Nachwuchs-YouTuber, die für ihr eigenes Projekt zum Thema Nachhaltigkeit und Recycling finanzielle Unterstützung für ein Jahr ergattern konnten. Die Resonanz: Fast 600 Teilnehmer und 12.000.000 Aufrufe, unter anderem weil bekannte YouTuber wie „iBlali“, „Unge“ oder „Tonia“ über den Wettbewerb berichtet haben.

Der nächste Höhepunkt steht bereits bevor: In einem Casting werden Mitbewohner für die WG gesucht, die künftig gemeinsam mit dem Team von „Lass ma‘ nachhaltig“ herausfinden, wie man im ganz normalen Alltag nachhaltiger leben kann.

 

 

Das WG-Team im Einsatz

Erfinder Sascha Meißner (rechts unten) und die Mitstreiter Franz, Carolin und Jana

Einen Kommentar verfassen