Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

Neue Promenade für Boltenhagen

Geplant war die Sache so nicht. Doch jetzt, zu Corona-Zeiten, wo die Strände an der Ostsee leer sind, geht es mit manchen Bauprojekten besonders gut voran. Zum Beispiel mit dem Neubau der Dünenpromenade im Ostseebad Boltenhagen – ein Projekt, bei dem die ALBA Nord tatkräftig unterstützte.

Die nordwestlich von Wismar gelegene Gemeinde will den Aufenthalt für Besucher und Anwohner künftig noch attraktiver machen. Der Tourismus boomt in dem 2.500-Einwohner-Ort, allein 2019 sind die Übernachtungszahlen um 16 Prozent gestiegen. Ganz oben auf der Tagesordnung steht daher der Ausbau der Infrastruktur.

Auf einer Länge von 2,2 Kilometern entsteht nun eine moderne Flaniermeile. Geplant sind neben vielen Sitzgelegenheiten auch fußläufige Übergänge, Zuwege für Fahrzeuge, DLRG-Häuser sowie eine Reihe von Strandkorb-Vermietungen.

Seegras-Gemisch am Strand – der Ausgangsstoff für die neue Promenade

Bereit zur Weiterverarbeitung in der Seegrasanlage

 

Derzeit sind die Arbeiten in vollem Gange. Im ersten Schritt schütteten die ALBA-Experten zunächst Sand auf – und zwar einen ganz besonderen: Ostseesand aus Boltenhagen, den die Gemeinde aus dem am Strand angespülten Seegras-Sand-Gemisch gewinnt. Während der Saison lässt sie es regelmäßig abräumen, um das wertvolle Material mittels spezieller Maschinen in einer eigenen Seegrasanlage auszusieben.

 

Den so zurückgewonnenen Rohstoff brachte ALBA als Grundlage für die neue Dünenpromenade wieder an den Strand – insgesamt rund 6.000 m³. Drei Traktoren inklusive Anhänger und ein Radlader waren im Einsatz, täglich transportierten sie rund 1.000 m³. Nachdem das neue Sand-Fundament auf diese Weise errichtet wurde, geht es nun mit den nächsten Schritten weiter. Voraussichtlich im Dezember 2020 soll die Promenade fertig sein. Und natürlich kommen hoffentlich sehr bald auch wieder die Touristen an die Strände.

Einen Kommentar verfassen