Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

Sagen Sie mal, Herr Schweitzer, …

… warum beteiligt sich ALBA bisher nicht am Firmenticket im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB)?

Das Firmenticket des VBB kann für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Berlin und Brandenburg ein durchaus attraktives Angebot sein. Unsere räumliche Situation in der ALBA Group ist allerdings von großen regionalen Unterschieden geprägt. Insbesondere im ländlichen Raum haben viele Kolleginnen und Kollegen gar keine Möglichkeit, öffentlichen Nahverkehr überhaupt zu nutzen, um zur Arbeit zu kommen.

Sie sind statt dessen aufs Auto oder Fahrrad angewiesen. Aus diesem Grund sollten unsere Lösungen nicht regionalspezifisch sein. Beim Thema Vergünstigungen konzentrieren wir uns vielmehr auf Angebote, die unabhängig von einzelnen Region funktionieren. Mit unseren Mitarbeiterangeboten oder auch dem neuen GesundheitsCoach sind wir an dieser Stelle gut aufgestellt. Darüber hinaus werden neue Angebote laufend geprüft und ergänzt.

In der Rubrik „Sagen Sie mal, Herr Schweitzer …“ beantwortet Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group, regelmäßig Ihre Fragen.

Bitte schreiben Sie uns an inside@albagroup.de.

Comments
  • Martina Härich
    Antworten

    Hallo,
    „Mitarbeiterangeboten oder auch dem neuen GesundheitsCoach sind wir an dieser Stelle gut aufgestellt…“ Lustig!
    Ich muss monatlich über 100,00€ für meine Monatskarte bezahlen.
    Was bringt mir der GesundheitsCoach oder Mitarbeiterangebote??? Weder der Eine noch das Andere bezahlt für mich mein Ticket für den Weg zur Arbeit.
    Eine Beteiligung am Firmenticket wäre schon eine kleine Entlastung für sehr viele Mitarbeiter.
    Nicht umsonst wurde dieses Ticket in Leben gerufen. Auch der Umwelt käme das zu Gute. Viele Pendler würden doch eher auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen und das Auto stehen lassen.

Einen Kommentar verfassen