Melden Sie sich hier an und erhalten Sie den Inside-Newsletter per E-Mail.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Bequemer geht´s nicht. iPhone- und Android-Nutzer finden die kostenlose Inside-App im jeweiligen Store, egal ob für Ihr Smartphone oder Tablet.

Zweites Leben für Smartphones und Tablets

Raten Sie mal, wie viele Primärressourcen sich durch die professionelle Wiederaufbereitung eines einzigen Smartphones einsparen lassen: Ein Kilo? Zwei Kilo? Nein, sage und schreibe 14 Kilogramm! Hinzu kommen 58 Kilogramm Treibhausgasemissionen. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut UMSICHT in seiner neuen Studie im Auftrag von Interseroh.

Die Wiederaufbereitung von Smartphones hat einen immensen Effekt auf Klima und Ressourcen.

CO2 Ersparnisse

„Legt man die Daten für alle in Deutschland im vergangenen Jahr gekauften Geräte zugrunde, so ließen sich bei deren Wiederaufbereitung allein knapp 1,4 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Das entspricht den durchschnittlichen jährlichen Emissionen einer Stadt mit der Größe von Heilbronn“, erklärt Jan Höschel, Leiter Business Center ReUse von Interseroh.

Neben Smartphones haben die Wissenschaftler auch Tablets untersucht. Ergebnis: Das einmalige Aufbereiten eines Tablets spart insgesamt 58 Kilogramm Primärressourcen und vermindert zugleich den Ausstoß von schädlichen Klimagasen um 139 Kilogramm.

Vor dem Hintergrund, dass alte, noch funktionierende Geräte in immer kürzeren Abständen durch neue ersetzt werden, gewinnen die Ergebnisse der Fraunhofer-Studie noch weiter an Relevanz. Allein im vergangenen Jahr kauften Verbraucher in Deutschland rund 24 Millionen Smartphones und 6,6 Millionen Tablets.

„Eine Wiederverwendung von IT-Geräten führt zu einer Reduzierung des Ressourcenaufwands und trägt zum Klimaschutz bei“, erklärt Dr. Markus Hiebel von Fraunhofer UMSICHT. „Unsere Untersuchung zeigt, wie entscheidend die gezielte Verlängerung von Produktlebenszyklen auf dem Weg zur effizienten Kreislaufwirtschaft ist.“

An dieser Stelle bietet Interseroh einen speziellen IT-Refurbishment-Service für Firmen an, deren IT- und Kommunikationsgeräte häufig eine kurze Nutzungsdauer haben, obwohl sie meist noch funktionsfähig sind. Interseroh kauft die Geräte und organisiert sämtliche Schritte auf dem Weg zur Wiederverwendung. Am Ende gelangen die hochwertig aufbereiteten Geräte in den Markt zurück.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.interseroh.de/leistungen/wiederverwendung/it-kommunikations-geraete/

Einen Kommentar verfassen